Willkommen zum 2. Teil der Schnäppchenfahrt in die Schweiz.

Die Rückfahrt ging dann auf direktem Weg und dauerte auch nur geplante 9,5 Stunden:

http://www.harrynet.de/dso/ch36a.jpg

Nach einer schönen Nacht und einem super Frühstück im Hotel blieb noch Zeit für Souvenirs und Besichtigung im Ort.

Überall Hinweise auf das 150jährige Jubiläum der Erstbesteigung des Matterhorns:

http://www.harrynet.de/dso/ch38.jpg

Hier nochmal in seiner ganzen Pracht:

http://www.harrynet.de/dso/ch39.jpg

Zeit hätte ich noch gehabt mit der Gornergratbahn ein wenig hinauf zu fahren, aber beim derzeitigen
miserablen Euro-Kurs und den saftigen Preisen hab ich es mir verkniffen.

Als kleine Beispiele für die „preiswerte“ Schweiz:

Pizza Margaretha 22 EUR
Spaghetti Napoli 19 EUR
Menue bei McDonalds 15 EUR!!!!
Fahrt mit der Gornergratbahn – 89 EUR hin und zurück.

Daher nur ein Foto derselben:

http://www.harrynet.de/dso/ch40.jpg

Der Bahnhof der Gornergratbahn liegt im 90 Grad Winkel zum Kopfbahnhof Zermatt.
Faszinierend das Gewirr von Zahnstangen im Bahnhofsvorfeld:

http://www.harrynet.de/dso/ch41.jpg

Auch Güterverkehr gibt es natürlich auf den Berg:

http://www.harrynet.de/dso/ch42.jpg

Da ja bis Bern keine Zugbindung vorlag, bin ich eine Stunde früher zum Bahnhof
da ich ja immer noch auf einen Zug mit alten Wagen bis Visp hoffte.
Der Zug eine Stunde früher war jedoch auch ein modernes Klimaanlagenvehikel,
so dass ich die Zeit nutzen konnte um ein paar Schnappschüsse vom Paradezug auf der
Strecke, dem Glacier-Express zu machen.

Was bin ich froh dass ich mich gegen Zuschlag und Fahrt mit diesem Zug entschieden habe.
Klar sind Ansagen und Erklärungen auf der Fahrt schön, aber Fotos machen geht halt nur schlecht.

Hier also ein paar Impressionen:

http://www.harrynet.de/dso/ch43.jpg

http://www.harrynet.de/dso/ch44.jpg

http://www.harrynet.de/dso/ch45.jpg

Die Abfahrtstafel im Bahnhof ist auch auf asiatische Touristen eingestellt:

http://www.harrynet.de/dso/ch46.jpg

Da Zermatt Autofrei ist, müssen alle Güter per Bahn angeliefert werden:

http://www.harrynet.de/dso/ch47.jpg

Manchmal muss Mensch einfach Glück haben!

Der Zug zurück hatte Fenster zum öffnen.
Ich hab mich gefreut wie Bolle!

Immer am Hang entlang

http://www.harrynet.de/dso/ch48.jpg

ging es durch diverse Lawinenterassen

http://www.harrynet.de/dso/ch49.jpg

bis zum nächsten Haltepunkt.

Hier war dann richtig Hochbetrieb!!

Während 2 Züge im vermeintlichen Blockabstand von vorne kamen, konnte ich feststellen,
dass ein schweizer Block augenscheinlich ohne Signal funktioniert bzw.
der Abstand zum vorausfahrenden Zug bis auf 3 Meter gekürzt werden darf.

(Viel weiter weg ist der Zug nicht, der vor unserem steht!)

Ich denke, dass das eine Besonderheit der Strecke ist, wo bestimmt auf Sicht gefahren wird o.ä.
(Vielleicht weiss ja jemand was darüber)

http://www.harrynet.de/dso/ch50.jpg

Weiter geht es durch das Tal, wieder höher hinauf,
natürlich auch hier mit Zahnstange und „klack, klack, klack“

http://www.harrynet.de/dso/ch51.jpg

vorbei an diversen Haltepunkten

http://www.harrynet.de/dso/ch52.jpg

Der Zug schraubt sich am Berg entlang immer höher:

http://www.harrynet.de/dso/ch53.jpg

Fast immer kommt ein Zug entgegen, ein Betrieb wie bei der Straßenbahn:
http://www.harrynet.de/dso/ch54.jpg

Die Strecke steigt immer mehr an und das Flußbett wird langsam zur Schlucht:

http://www.harrynet.de/dso/ch55.jpg

Immer weniger Platz zwischen Strecke, Fluß und Berg:

http://www.harrynet.de/dso/ch56.jpg

Bis schließlich eine tiefe Schlucht neben der Strecke entsteht

http://www.harrynet.de/dso/ch57.jpg

Mit recht imposanten Brücken:

http://www.harrynet.de/dso/ch58.jpg

Nun geht es wieder bergab, bis es erneut heisst:
Kreuzungshalt.

Dieses Mal möchte ein „Langgüterzug“ passieren 😀 :

http://www.harrynet.de/dso/ch59.jpg

http://www.harrynet.de/dso/ch60.jpg

http://www.harrynet.de/dso/ch61.JPG

In Visp bleibt noch Zeit die Komposition wie der Schweizer so schön sagt
zu fotografieren:

http://www.harrynet.de/dso/ch62.jpg

Bevor es dann in den Schweizer IC auf Normalspur geht:

http://www.harrynet.de/dso/ch63.jpg

Bis Romanshorn geht es nicht, sondern nur bis Bern
in klimatisierten Schweizer Doppelstockwagen:

http://www.harrynet.de/dso/ch64.jpg

Ich war ziemlich überrascht, dass es in den schweizer Doppelstockwagen einen
Durchgang im Unter- und Oberdeck in den nächsten Wagen gibt.
Ich hoffe, dass die DB Wagen im IC Verkehr das dann auch bekommen.

In Bern empfing mich dann der ICE der DB.

Im Abteil hat die Klimaanlage wunderbar funkioniert, trotz 35 Grad Aussentemperatur!
Naja, sagen wir mal so – bis BASEL!
Ab da war Ende mit Luft, da ging bis Mannheim nix mehr!

In Mannheim durfte ich dann die Vorzüge eines Velaro genießen:

Keine Klimaanlage
Keine Zugzielanzeige
Keine Sitzplatzreservierungen

Dafür gab es eine kostenlose Sightseeing-Tour vor Köln:
Umleitung über Köln-Bonn Flughafen wegen Weichenstörung =)

Trotz allem bin ich einigermaßen pünktlich in Düsseldorf angekommen und
habe meine S-Bahn nach Hause noch bekommen ^^

Alles in allem bereue ich die Fahrt keinesfalls.
Ich habe in der Schweiz jede Minute genossen und für 28.50EUR Hin und zurück bekomme ich das auch NIE wieder!!